Wie wir unsere kostbaren Ozeane verschmutzen!

Wenn ich an einen Traumurlaub denke, dann ist eine meiner ersten Assoziationen ein traumhafter weißer Sandstrand bestückt mit Palmen, dahinter das klare Meerwasser, welches mit den schönsten Blautönen im Sonnenlicht schimmert.

Und doch leiste auch ich meinen Beitrag dazu, diese paradiesische Vorstellung selbst nach und nach zu beflecken. Grund: der Müll, den ich erzeuge, landet größtenteils im Meer und richtet dort mit der Zeit Zerstörung vollkommener Natur an. Der angespülte Abfall stellt dabei nur die für uns offensichtliche Spitze des Eisbergs dar. Die lange währende Illusion, das Meer „verschlucke“ den Müll aufgrund seine unglaublichen Größe quasi, sodass keine nennenswerten Müllansammlungen und Schäden zu befürchten wären, ist längt enttarnt worden. Folgende erschütternde Fakten beweisen dies eindrücklich, wie ich finde.

Müll im Meer:

Bildschirmfoto 2014-05-07 um 15.35.45

Ausschlaggebende Rolle spielt beim Wegwerfen ins Meer unumstritten das Plastik. Es richtet den größten Schaden an, ist nicht mehr abbaubar und wird vor allem in unendlichem Maße produziert, weil man es praktisch für die Herstellung jedes Produktes verwendet.

Diese Entwicklung liegt dem letzten Jahrhundert zugrunde, in dem es als Alternative zu anderen Ressourcen entwickelt und schließlich als der Industriebestandteil schlechthin auserkoren wurde.

Entwicklung des “Plastikbooms”:

Bildschirmfoto 2014-05-07 um 15.36.06

Wenn ich mal überlege, wie oft ich in meinem Alltag mit Produkten aus Plastik in Berührung komme, dann frage ich mich ernsthaft, wie früher ein Leben ohne solches überhaupt existierte und funktionierte. Sicherlich, es leistet einen Beitrag zu Lebenswohlstand, der damals noch nicht vorhanden war. Doch der Gebrauch dehnt sich soweit aus, dass Plastik nahezu alle anderen Stoffe ersetzen kann.

Am schädlichsten und verhängnisvollsten bei diesem Plastikboom ist für mich die erzeugte Wegwerfmentalität, die sich leider auch bei mir verinnerlicht hat. Es ist heutzutage finanziell einfacher und sinnvoller, ein kaputtes oder veraltetes Gerät wegzuschmeißen anstatt es reparieren zu lassen. Der preisliche und zeitliche Aufwand steht in keinem Verhältnis, außerdem gibt es das Gerät meist bereits in einer neuen Generation mit neuen Funktionen.

Wie bei der Problematik der Überfischung haben wir im Schulunterricht auch für diese Schwierigkeiten ein Wirkungsgefüge erstellt, um die Ursachen und Folgen herauszuarbeiten und die einzelnen Faktoren verschiedener Art miteinander zu verknüpfen:

Der Verursacher dieser ganzen Problematik ist selbstverständlich der Erzeuger und Anwender von Plastik, also der Mensch selbst. Er bildet durch die vielen Verwendungszwecke, für welche er es anwendet, die Konsum- und Wegwerfgesellschaft. Infolgedessen ist für die Aufrechterhaltung eines solchen gesellschaftlichen Verhaltens die kontinuierliche und zunehmende Produktion von Plastikmüll notwendig. Dieser hat eine lange Halbwertszeit, sprich er ist nicht vollständig abbaubar. Daraus entsteht die eigentliche Problemfrage: wohin mit dem ganzen Müll?

Es kommt zur Entsorgung, die in den meisten Fällen illegal abläuft u. a. durch den (Kreuzfahrt-)Tourismus und die Offshore-Industrie. Bedingt durch genannte Prozesse findet also die zunehmende Verschmutzung der Ozeane durch Plastikmüll statt. Diese erreicht natürlich auch Häfen, wo der Müll das menschliche Handeln bereits behindert und kostenaufwendig wieder beseitigt werden muss.

Das in den Ozean treibende Plastik zersetzt sich im Laufe der Zeit zu Kleinstpartikeln. Dieser Vorgang kann zum Beispiel durch die Entstehung eines Müllstrudels entstehen: Wirbelwinde über dem Meer bündeln den Abfall und formen ihn zu einem Strudel, der nach einiger Zeit auftaucht und sich anschließend in konfettiartige Partikel auflöst.

An diesen Teilchen sammeln sich giftige Inhaltsstoffe. Oft kann es vorkommen, dass Meerestiere und Vögel die giftigen Abfälle dann als Nahrung ansehen, wodurch es zu Hormon- und Fortpflanzungsstörungen kommen kann. Viele Tiere sterben daran. Eine weitere Möglichkeit ist es, dass größere Abfälle die Lebewesen tödlich verletzen können. So spricht man bei gesunken Fischernetzen beispielsweise von „Geisternetzen“, weil sich Fische in ihnen verhaken und qualvoll verenden können.

Somit sind einzelne Arten vom Aussterben bedroht und es kommt zu einem allgemeinen Rückgang der Artenvielfalt. Dieses Resultat führt letzten Endes wieder zum Menschen zurück: verseuchte Fische schaden der Fischerei und der Ernährung des Menschen, verschmutzte Strände beeinträchtigen den Tourismus. Und wenn wir alle realisiert haben, dass wir durch unser Verhalten den Erhalt des ökologischen Gleichgewichts durcheinanderbringen, so bin ich mir sicher, dann wird diese Erkenntnis auch uns verändern.

Fazit: Die Verschmutzung der Meere vornehmlich durch Plastikmüll ist eine sehr ernstzunehmende Angelegenheit. Der Mensch ist erst einmal Erzeuger mehrerer Probleme, weil er eine Frage nicht unbedenklich beantworten kann: wohin letztendlich mit dem ganzen verbrauchten Plastik? Ich denke, in diesem Fall ist das „Entsorgung“ wirklich wörtlich zu sehen. Wir entsorgen uns unserer Last, indem wir sie ins Meer abtransportieren. Doch haben wir dabei nicht bedacht, dass wir uns auch damit langfristig selbst schaden werden. Denn am Ende müssen auch wir als Erzeuger vieler Probleme schwerwiegende Konsequenzen aus unserem Handeln tragen.

59 Kommentare

  1. Ich finde den Artikel echt toll geschrieben!!!

  2. 7fNhTo single type of cultural symbol. As with all the assistance

  3. Thanks a lot for the blog post.Much thanks again. Really Great.

  4. This blog site is pretty cool. How can I make one like this ? How To Donate A Car For Tax Deduction

  5. Muchos Gracias for your post.Much thanks again. Awesome.

  6. My brother recommended I might like this web site. He was entirely right. This post actually made my day. You can not imagine just how much time I had spent for this info! Thanks!

  7. This article posted at this web site is in fact nice.

  8. Very neat blog article.Really thank you! Keep writing.

  9. Very neat blog post.Thanks Again. Much obliged.

  10. Awesome blog article.Much thanks again. Keep writing.

  11. Looking forward to reading more. Great blog.Really thank you! Great.

  12. Well I really liked studying it. This subject provided by you is very practical for accurate planning.

  13. running off the screen in Ie. I am not sure if this is a formatting issue or something to do with browser compatibility but I figured I ad post to let

  14. Im grateful for the blog article. Really Cool.

  15. Very good information. Lucky me I ran across your site by chance (stumbleupon). I have book marked it for later!

  16. Wow! This could be one particular of the most useful blogs We have ever arrive across on this subject. Actually Magnificent. I am also an expert in this topic so I can understand your effort.

  17. Well I really enjoyed studying it. This article offered by you is very practical for proper planning.

  18. Very good blog.Really looking forward to read more. Really Cool.

  19. placing the other person as website link on your page at appropriate place and other person will also do similar in support of you.

  20. Very neat blog post.Much thanks again. Great.

  21. right right here! Good luck for the following!

  22. I think you have mentioned some very interesting points, appreciate it for the post.

  23. Very informative article.Much thanks again. Really Great.

  24. Only wanna input that you have a very nice web site , I like the layout it actually stands out.

  25. Very informative post.Much thanks again. Really Great.

  26. Wow, great blog article.Much thanks again. Fantastic.

  27. Very good article post.Much thanks again. Much obliged.

  28. Im grateful for the blog article.Thanks Again. Cool.

  29. Woah! I am really enjoying the template/theme of this

  30. Very informative blog article.Thanks Again. Great.

  31. Thanks a lot for the blog post.Really looking forward to read more. Cool.

  32. Very informative article.Thanks Again. Cool.

  33. This particular blog is obviously interesting as well as amusing. I have chosen a lot of interesting things out of this amazing blog. I ad love to return over and over again. Thanks!

  34. Muchos Gracias for your blog.Thanks Again. Cool.

  35. What could you suggest in regards to your submit that you just made a few days in

  36. Thanks again for the article post.Much thanks again. Really Great.

  37. If you have any recommendations, please let me know. Thanks!

  38. You made some good points there. I looked on the web to learn more about the issue and found most individuals will go along with your views on this web site.

  39. I simply want to say I am new to blogs and certainly loved this web blog. Likely I am planning to bookmark your blog. You really have exceptional well written articles. Regards for sharing your blog.

  40. I think this is a real great blog article.Really thank you! Much obliged.

  41. I loved your article post.Really thank you! Will read on…

  42. I really liked your post.Much thanks again. Keep writing.

  43. Muchos Gracias for your blog post. Really Cool.

  44. you writing this post plus the rest of the website is also

  45. Very interesting subject , regards for putting up.

  46. informative. I appreciate you spending some time and energy to put this informative article together.

  47. I value the post.Much thanks again. Cool.

  48. I simply could not leave your web site before suggesting that I actually loved the usual information an individual provide on your guests? Is gonna be again ceaselessly to inspect new posts.

  49. Looking forward to reading more. Great blog post.Thanks Again. Really Cool.

  50. Major thanks for the post.Much thanks again. Keep writing.

  51. in the daylight, as i enjoy to find out more and more.

  52. This is the worst write-up of all, IaаАа’б‚Т€ТšаЂаŒаАа’б‚Т€ТžаБТžve read

  53. Thanks for the post.Really thank you! Will read on…

  54. looked at. And on this article Referencement editorial :

  55. This is one awesome blog post.Really thank you! Really Cool.

  56. This is one awesome article.Really thank you! Really Great.

  57. Thank you, I ave recently been looking for info about this subject for ages and yours is the best I have discovered so far. But, what about the conclusion? Are you sure about the source?

  58. I really liked your article.Really looking forward to read more. Really Cool.

  59. Thanks for sharing, this is a fantastic blog article.Really thank you! Much obliged.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>