Der Arbeitskreis Sozialcurriculum (Weihnachten für uns und andere, Welt-Aids-Tag, Younicef-Flohmarkt,…), welcher u.a. die Mitarbeit an unserer Schülerzeitung umfasst, wurde von der Stadt Pinneberg mit dem Bürgerzukunftspreis ausgezeichnet. 30 Schüler und WiPo- wie Religionslehrer Uwe Lütjen nahmen den mit 500,- dotierten Preis beim Neujahresempfang im Ratssitzungssaal entgegen.

Quelle: pinneberg.de

Quelle: pinneberg.de

Die Auszeichnung wurde erst vor einem Jahr ins Leben gerufen, mit dem Ziel, soziale und kulturelle Projekte in Pinneberg zu ehren und deren Erhalt langfristig zu gewährleisten. Der 1. Bürgerzukunftspreis ging an Gisela Meyer-Hahn für ihr Projekt “Pinneberg im Licht”. Sie sorgte dafür, dass die Stadt in schönsten Farben erleuchtete. Schilder der Aktion von 2010 stehen noch immer, z.B. direkt vor der Theodor-Heuss-Schule. Meyer-Hahn designte auch die Regenbogenfenster im Neubau der THS.

Der Arbeitskreis Sozialcurriculum tritt in große Fußstapfen, das kommende Jahr wird zeigen, ob die THS dem Anspruch gewachsen ist. Spannende Projekte sollen angestoßen werden, von denen natürlich auch wir gerne für euch berichten werden. Das Preisgeld wird in neue Projekte des Arbeitskreises investiert.

Ein Kommentar

  1. Ach die war das mit den Regenbogen-Fenstern -.-

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>